PHYSIO-
THERAPIE MIT
HAUSBESUCH

Die Gründe für einen Hausbesuch zur Physiotherapie können sehr unterschiedlich sein. Sie oder einer Ihrer Angehörigen kann zum Beispiel aufgrund einer schweren Verletzung, eines Schlaganfalls oder Bettlägerigkeit keine Praxis aufsuchen. Manche mögen das sterile Setting einer Praxis nicht und trainieren lieber in der gemütlichen Atmosphäre der eigenen vier Wände. Andere wiederrum haben durch ihre Arbeitsumstände schlichtweg nicht die Zeit einen Praxistermin wahrzunehmen.

_MG_9184_edited.jpg

Ist meine Wohnung geeignet?

Auch wenn Sie vielleicht denken, dass Ihre Wohnung ungeeignet ist für einen Hausbesuch, weil diese zu verwinkelt oder nicht groß genug ist, oder weil geeignete Therapiematerialien fehlen, kann genau das ein großer Vorteil sein. Denn durch den Hausbesuch können wir direkt dort an Ihrem Problem arbeiten, wo dieses auftritt. Zum Beispiel an der Stiege mit zu hohen Stufen, an der Badewanne in die man nur mehr schwer rein und rauskommt oder beim Gehen mit Krücken. Als Therapiematerialien kommen oft Haushaltsgegenstände wie Mineralwasserflaschen, Besenstiele, Sessel, Handtücher usw. zum Einsatz. Zusätzliche Materialien wie Bälle und Therapiebänder nehme ich mit. Ein weiterer großer Vorteil für die Physiotherapie mit Hausbesuch ist die Zeitersparnis für Sie, da hier natürlich die An- und Abreise zu einer Praxis wegfällt.

Wann ist Physiotherapie mit Hausbesuch sinnvoll?

Nach Unfällen und Operationen, bei denen es zu Verletzungen, Einschränkungen oder Schmerzen im Bewegungsapparat kommt ist eine frühzeitige Rehabilitation ausschlaggebend, um den Körper optimal bei der Wundheilung zu unterstützen. Gerade hier kann der Hausbesuch von Vorteil sein, weil man eben noch von der Operation geschwächt ist und/oder das Gehen mit Krücken starke Probleme bereitet.

_MG_9190.png

Bei Beschwerden wie Rücken-, Knie-, Schulterschmerzen usw., die ohne genaue Ursache oder Trauma auftreten. Diese kommen meist schleichend und können aber über die Dauer zu starken Einschränkungen im Alltag und im Sport führen. Die Ursache ist größtenteils nicht nur das, was man auf dem Röntgen- oder MRT- Bild sieht, sondern involviert viele beitragende Faktoren wie den Lebensstil, alte Verletzungen, Bewegungsmangel uvm... Diese werden wir in der Therapie versuchen zu identifizieren und zu verändern. Das Ziel ist es, dass wir gemeinsam einen auf Ihren Lebensstil angepassten Lösungsweg finden.

Auch Personen mit neurologischer Symptomatik bzw. Beschwerden nach Schlaganfällen, mit Morbus Parkinson, Multipler Sklerose, Zerebralparese usw, können meist sehr viel von Physiotherapie mit Hausbesuch profitieren. Hier kommen Techniken wie medizinische Trainingstherapie, Gangschulung und PNF zum Einsatz, um die Muskeln zu kräftigen für verschiedenste Bewegungen im Alltag. Verschiedenste Entspannungstechniken können dabei helfen, um Spastiken vorzubeugen und zu reduzieren.